KINDERSTADT

160714_Spielmobil_Kinderstadt_Flyer_RZ_web-vorn Der SPIELMOBIL-Verein lädt im Sommer 2016 vom 18.07.-05.08. wieder alle Kinder  zur KINDERSTADT  in der Rudolf-Mueller-Anlage am Woog ein. Die KINDERSTADT findet in diesem Jahr zum zehnten Mal statt! Am Montag, den 18.07.2016 hat Barbara Akdeniz, die Kinder- und Jugenddezernentin der Stadt Darmstadt, die KINDERSTADT offiziell eröffnet.

Zum Bericht im Darmstädter Echo…

160714_Spielmobil_Kinderstadt_Flyer_RZ_web-hintenIn Form eines kurzfristigen Abenteuerspielplatzes findet die dreiwöchige Riesenbaustelle in der Rudolf-Mueller-Anlage am Woog statt. „Hier können sich Kinder zwischen 5 und 14 Jahren mit Holz, Werkzeug, Farben, Autoreifen, Seilen und vielen anderen Dingen ausprobieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.“ erklärt Daniel Fischer, der Spielmobil-Leiter, die KINDERSTADT-Idee. „Hier haben die Kinder den Hut auf. Die SPIELMOBIL-Mitarbeiterinnen übernehmen nur die Werkzeugausgabe und die Bauabnahme der fertigen Hütten. In ganz kniffligen Fällen helfen sie auch mal bei der Umsetzung oder beim Streit schlichten. Ansonsten lebt die KINDERSTADT von den Ideen und vom Tun der Kinder.“

Neu in diesem Jahr…

Neu in diesem Jahr ist der Wochenabschluss am Freitag. Jeweils ab 16 Uhr findet ein gemeinsames Fest mit Eltern und Geschwistern statt – alle sind eingeladen, vorbeizukommen, Bauwerke zu bestaunen und gemeinsam zu spielen und zu speisen. Zum Jubiläum öffnet sich die KINDERSTADT ganz besonders den neu in Darmstadt lebenden Kindern. „Mit zwei zusätzlichen Mitarbeitenden wollen wir den Zugang zur KINDERSTADT und zum gemeinsamen Spiel erleichtern.“ erläutert Anett Ebert, Koordinatorin der Einsätze im Zusammenhang mit geflüchteten Menschen beim SPIELMOBIL. „Dabei arbeiten wir eng mit den Honorarkräften zusammen, die bei unseren regulären Einsätzen in Gemeinschaftsunterkünften bereits Kontakt zu den Kindern aufgenommen haben und als Bezugspersonen und Brücke in die KINDERSTADT zu Verfügung stehen“ so Ebert weiter. Die Teilnahme größerer Gruppen sollte im Vorfeld abgesprochen werden. Für Rückfragen und zur Absprache steht Anett Ebert gern zu Verfügung (anett.ebert@spielmobil-darmstadt.de oder 01575/9355121).

10 Jahre KINDERSTADT

flyer 2016 vorderseite mit Sponsoren mit Hütten niedrigAuch im zehnten Jahr bleibt die KINDERSTADT gewohnt selbsterklärend und lädt ein, einfach mitzumachen. Gemeint sind explizit alle Darmstädter Kinder, die kein anderes Ferienprogramm haben – ganz egal ob mit oder ohne Fluchterfahrung. „Als wir vor 10 Jahren diese Idee entwickelt haben, war uns nicht klar ob die KINDERSTADT funktioniert. Heute wissen wir, dass es dringend offene, selbstbestimmte und chaotische Spielräume für Kinder in Darmstadt braucht – heute vermutlich noch dringender als vor 10 Jahren.“ fasst Vorstandsmitglied Klaus Bechtold die Motivation des SPIELMOBIL-Vereins zusammen.

Allgemeine Infos

Die KINDERSTADT hat von Montag bis Freitag täglich von 12-19 Uhr geöffnet. Es handelt sich um ein Ferienspielangebot ohne Anmeldung. Die Kinder können kommen und gehen wie sie wollen. Der Verein übernimmt keine Aufsichtspflicht. Verpflegung ist mitzubringen und wird von der Darmstädter Tafel und Foodsharing ergänzt. Feste Schuhe und Klamotten, die dreckig werden können gehören zur Grundausstattung.

  • Wichtige Infos für Eltern (Infos für Kinder & Eltern & Horte)
  • Im Jahr 2010 haben wir einen kleinen Film gedreht, der einen tollen Einblick in den Alltag und das Konzept unserer Kinderstadt gibt. Viel Spaß damit.

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Nicht weniger freut sich der SPIELMOBIL-Verein über die zahlreichen kleinen und großen Unterstützer des Projekts. Neben der Stadt Darmstadt fördern das Bauhaus, Merck, die Sparkasse und der EAD das Vorhaben.

Unser Konzept
Bildergalerie
Der Kinderstadt Film
Kontakt